Urteil des LG Hamburg vom 18.07.2007 zum Ersatz der Reparaturkosten einer Markenwerkstatt

Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls darf seinen Wagen in einer Markenwerkstatt reparieren lassen und kann diese Kosten ersetzt verlangen. Aus den Gründen: …Der Geschädigte darf für die Frage der Gleichwertigkeit auch auf die Frage abstellen, welche Erfahrung die Vergleichswerkstätte mit der entsprechenden Fahrzeugmarke hat. Solche Erfahrung darf bei einer Markenwerkstatt unterstellt werden und ist bei einer […]

Urteil des LG Aachen vom 28.06.2007 zum Anspruch auf Ersatz der in einer markengebundenen Fachwerkstatt anfallenden Reparaturkosten

  6 S 55/07 8 C 429/06 AG Aachen Anlage zum Verkündungsprotokoll vom 28.06.2007 Verkündet am 28.06.2007 ohne Hinzuziehung eines Urkundsbeamten der Geschäftsstelle LANDGERICHT AACHEN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit   pp. hat die 6. Zivilkammer des Landgerichts Aachen auf die mündliche Verhandlung vom 24.05.2007 durch die Richterin am Landgericht Wernerus, den […]

Urteil des AG Neumünster vom 10.05.2007 zum Ersatz der Stundenverrechnungssätze einer Markenwerkstatt bei fiktiver Abrechnung auf Gutachtenbasis

Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls kann bei der fiktiven Abrechnung auf Gutachtenbasis die Kosten einer Markenwerkstatt ersetzt verlangen. Aus den Gründen: …Sinn und Zweck der Vorschrift des § 249 BGB ist es, dem Geschädigten zu ermöglichen den für ihn am besten erscheinenden Weg der Schadensbeseitigung zu wählen. Dies beinhaltet auch die Entscheidung, den Wagen in einer […]

Urteil des LG Duisburg vom 21.03.2007 zum Ersatz der fiktiven Reparaturkosten einer Markenwerkstatt auch bei Eigenreparatur des geschädigten Fahrzeugs

Der Geschädigte kann die von einem Sachverständigen fiktiv unter Zugrundelegung der Stundenverrechnungssätze einer Markenwerkstatt berechneten Reparaturkosten geltend machen, auch wenn er sein Fahrzeug selbst repariert hat. Aus den Gründen: …Dieser Anspruch besteht grundsätzlich unabhängig davon, ob der Geschädigte seinen Wagen voll, minderwertig oder überhaupt nicht reparieren lässt. Dem Kläger steht nämlich gem. § 249 II […]

Urteil des AG Aachen vom 27.02.2007 zu Abzügen der Versicherung (Einlackierung angrenzender Teile) nach “Prüfung” eines neutralen Gutachtens und Kosten einer ergänzenden Stellungnahme

3/06 Verkündet am 27. Februar 2007 Schulte, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle   AMTSGERICHT AACHEN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit hat das Amtsgericht Aachen, Abt. 85 aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 06.02.2007 durch den Richter am Amtsgericht Foerst für Recht erkannt: Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 1.163,13 € nebst 5 […]

Urteil des AG Nürtingen vom 14.12.2006 zur Berücksichtigung der markengebundenen Fachwerkstattlöhne bei der fiktiven Abrechnung (sehr interessante Urteilsbegründung)

Geschäftsnummer: 12 C1392/06 verkündet am: 14.12.2006Epple Justizsekretärin als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Amtsgericht Nürtingen Urteil Im Namen des Volkes In dem Rechtsstreit wegen Schadensersatz aus Verkehrsunfall hier: Höhe fiktiver Reparaturkosten hat das Amtsgericht Nürtingen durch den Richter am Amtsgericht Flogaus auf die mündliche Verhandlung vom 30.11.2006 für Recht erkannt: Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 522,05 € […]

Urteil des BGH vom 05.12.2006 zum Ersatz der Reparaturkosten bis zum Wiederbeschaffungswert

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL VI ZR 77/06 Verkündet am: 5. Dezember 2006 H o l m e s, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja BGB § 249 Ga Lässt der Geschädigte das Fahrzeug reparieren, kann er grundsätzlich Ersatz der Reparaturkosten verlangen, wenn diese den Wiederbeschaffungswert […]

Urteil des AG Bad Oeynhausen vom 31.07.2006 zur Erstattungsfähigkeit der Löhne einer markengebundenen Fachwerkstatt im Kaskoschadenfall bei fiktiver Abrechnung

10 C 232/05 AMTSGERICHT BAD OEYNHAUSEN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit Kläger Prozessbevollmächtigte: gegen Beklagte Prozessbevollmächtigte: hat das Amtsgericht Bad Oeynhausen im schriftlichen Verfahren nach § 128 Abs. 2 ZPO durch den Richter am Amtsgericht Peuker für Recht erkannt: Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 930,21 € nebst Zinsen in Höhe […]

Urteil des LG Essen vom 27.09.2005 zur Maßgeblichkeit der Stundenverrechnungssätze einer markengebundenen Vertragswerkstatt und der Erstattungsfähigkeit der Kosten einer weiteren sachverständigen Stellungnahme

13 S 115/05 8 C 495/04 AG Bottrop Verkündet am 27. September 2005 Kienle, Justizangestellte als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle LANDGERICHT ESSEN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit für Recht erkannt: Auf die Berufung des Klägers wird das am 04.05.2005 verkündete Urteil des Amtsgerichts Bottrop – 8 C 495 / 04 – abgeändert und […]

Urteil des AG Aachen vom 17.08.2005 zur Maßgeblichkeit der Stundenverrechnungssätze einer markengebundenen Vertragswerkstatt und der Erstattungsfähigkeit der UPE-Aufschläge im Kaskoschadenfall

8 C 195/05 Anlage zum Verkündungsprotokoll vom 17.8.2005 Verkündet am 17.8.2005 Joder Justizangestellte als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle   AMTSGERICHT AACHEN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit des Herrn’                                                                       52070 Aachen, Klägers, Prozessbevollmächtigter:   gegen   Beklagte,                        Prozessbevollmächtigte:       hat das Amtsgericht Aachen, Abt. 8 aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 6.7.2005 durch die […]