Urteil des LG Aachen vom 26.03.2009 zu den Voraussetzungen für den Reparaturkostenersatz bei Übersteigen des Wiederbeschaffungswertes

Der Geschädigte kann Reparaturkosten, die über dem Wiederbeschaffungsaufwand des Fahrzeugs liegen, nur geltend machen, wenn diese Reparaturkosten tatsächlich entstanden sind, oder wenn der Geschädigte den Nachweis erbringen kann, dass er wertmässig eine Reparatur vornehmen liess, die über dem Wiederbeschaffungsaufwand liegt. Bei Nichtvorliegen dieser Voraussetzungen kann der Geschädigte nur den Wiederbeschaffungsaufwand verlangen. Aus der Entscheidung des […]

Urteil des OLG Düsseldorf vom 14.01.2009 zur Berechtigung zur Klage auf Ersatz von Reparaturkosten im Rahmen der 130%-Grenze bei Weigerung der Auszahlung vor Ablauf von 6 Monaten

Der Geschädigte ist berechtigt, Klage zu erheben, wenn er zulässigerweise eine Reparatur im Rahmen der 130%-Grenze hat durchführen lassen und die Versicherung die Auszahlung des aufgewendeten Betrages mit dem Hinweis auf die Haltefrist für den Zeitraum von 6 Monaten verweigert. Aus den Gründen: …Indes hat der BGH nunmehr in der Entscheidung vom 18.11.2008 entschieden, dass […]

Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 18.11.2008 zur sofortigen Fälligkeit der Entschädigung im Falle der 130%-Grenze bei durchgeführter Reparatur

Der Geschädigte ist berechtigt, Klage zu erheben, wenn er zulässigerweise eine Reparatur im Rahmen der 130%-Grenze hat durchführen lassen und die Versicherung die Auszahlung des aufgewendeten Betrages mit dem Hinweis auf die Haltefrist für den Zeitraum von 6 Monaten verweigert. Aus den Gründen: …Indes hat der BGH nunmehr in der Entscheidung vom 18.11.2008 entschieden, dass […]

Urteil des AG Köln vom 27.08.2008 – Kapitaler Motorschaden vor Ablauf der Sechs-Monats-Frist Beschluss des OLG Frankfurt am Main vom 02.06.2008 zum Anspruch auf Zahlung der vollen

Amtsgericht Köln IM NAMEN DES VOLKES Urteil In dem Rechtsstreit des Herrn gegen die ……Versicherungs AG hat das Amtsgericht Köln auf die mündliche Verhandlung vom 06.08,2008 durch den Richter am Amtsgericht Türpe für Recht erkannt: Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 802,39 Euro nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit […]

Beschluss des OLG Frankfurt am Main vom 02.06.2008 zum Anspruch auf Zahlung der vollen Reparaturkosten ab erfolgreicher Durchführung der Reparatur

12 W 24/08 9 O 173/07 Landgericht Darmstadt OBERLANDESGERICHT FRANKFURT AM MAIN BESCHLUSS In der Beschwerdesache …… Der 12. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main mit Sitz in Darmstadt durch den Richter… als Einzelrichter gemäß § 568 ZPO am 2. Juni 2008 beschlossen: Auf die sofortige Beschwerde des Klägers wird das Kostenschlussurteil der Einzelrichterin der […]

Urteil des BGH vom 22.04.2008 zur Haltedauer von 6 Monaten nach Reparatur auf Rechnung im Rahmen der 130%-Grenze

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL VI ZR 237/07 Verkündet am: 22. April 2008 Holmes, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja BGB § 249 Hb Der Geschädigte kann auch nach einer vollständigen und fachgerechten Reparatur zum Ausgleich eines Fahrzeugschadens, der den Wiederbeschaffungswert um nicht mehr als 30 […]

Hinweisbeschluß des LG Leverkusen vom 31.10.2007 zum sofortigen Ersatz der angefallenen Reparaturkosten nach der sog. 130%-Grenze ohne 6-monatige Nutzungsdauer

Die innerhalb der 130%-Grenze angefallenen Reparaturkosten sind unverzüglich, nicht erst nach Ablauf von sechs Monaten zu ersetzen. Aus den Gründen: ….Der Rechtsstreit wird seitens der Beklagten mit dem Argument geführt, dass vor Ablauf von 6 Monaten nach Reparaturzeitpunkt ein Anspruch auf Reparaturkostenerstattung auf der Basis von Kosten bis zur 130%-Grenze nicht bestünde, jedenfalls nicht fällig […]

Urteil des AG Minden vom 25.09.2007 “Keine Erforderlichkeit eines weiteren Nachweises des Integritätsinteresses nach vollständiger Reparatur innerhalb der 130%-Grenze”

Bringt ein Unfallgeschädigter nach einem Totalschaden sein Integritätsinteresse durch eine vollständige und fachgerechte Reparatur zum Ausdruck und betragen die Reparaturkosten zwar mehr als der Wiederbeschaffungsaufwand, aber maximal 130% des Wiederbeschaffungswertes, so ist eine vollständige Regulierung des Schadens erst nach erfolgter sechsmonatiger Weiternutzung des Fahrzeugs nicht gerechtfertigt. Quelle: Urteil des AG Minden vom 25.09.2007, Az.: 28 C […]

Urteil des LG Hamburg vom 24.08.2007 zur sofortigen Fälligkeit des Zahlungsanspruches bei nachgewiesener Reparatur innerhalb der 130%-Grenze

Tenor Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, an den Kläger Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über den Basiszinssatz auf Euro 5.277,16 (in Worten: Euro fünftausendzweihundertsiebenundsiebzig 16/100) seit dem 12. Januar 2007 sowie außergerichtliche Anwaltskosten in Höhe von Euro 325,– nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 1. Februar 2007 […]